Minister Beermann begeistert vom Projekt

Nachdem das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg (MIL) bereits zweimal das Projekt - jeweils bei den Präsentationen der beiden Zukunftswerkstätten - besuchte, war am 15. Juni 2022 Minister Guido Beermann (MIL) in Cottbus/Chóśebuz zu Gast. Er wollte sich dabei persönlich und exklusiv einen Eindruck vom bisher erreichten machen. Der Fachbereich Stadtentwicklung präsentierte ihm zusammen mit zwei Jugendlichen die Zielstellungen, die Vorgehensweise, erste konkrete Ergebnisse und gab einen direkten Einblick in die gebaute Cottbuser Minecraft Welt.

Sichtlich begeistert lobte Minister Beermann das Projekt als eine neue Form der Beteiligung mit Hilfe von Gamification. Er findet es vorbildlich, dass solch ein „Experiment“ im Rahmen der Landesinitiative „Meine Stadt der Zukunft“ erprobt wird. Er sieht in diesem Vorhaben die Zukunft moderner Bürgerbeteiligung, da man mit direkten Ergebnissen die Ideen visualisieren und schnell verstehen kann. Sowohl das Ministerium als auch die anderen Kommunen in Brandenburg schauen besonders auf das Cottbuser Projekt und erhoffen sich viel von einer Übertragbarkeit auf eigene Beteiligungsformate.

Minister Beermann und die Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz sehen es als wichtig an, dass solche zukunftsweisenden Formate, wie sie im Modellvorhaben „Dein Cottbus/Chóśebuz der Zukunft“ zur Anwendung kamen, eine Verstetigung finden und hoffen, dies in naher Zukunft in die Realität umsetzen zu können.